Richtig essen im Urlaub

23. Juli 2018 | Expertentipp | Ohne Kommentare

Schön und genussvoll essen gehört für viele zum Urlaub dazu. Doch einige reagieren auf Reisen mit Verstopfung, Sodbrennen oder Durchfall. Die Gründe sind sehr unterschiedlich.

Infrage kommen als Ursache u.a. veränderter Essensrhythmus, andere Speisen, größere Portionen oder mehr Alkoholgenuss. Wer zu Verdauungsproblemen neigt, sollte auch im Urlaub versuchen, seinen normalen Rhythmus bei den Mahlzeiten überwiegend beizubehalten.

Selbst wenn das Büffet noch so verlockend ist, vermeidet es, zu viel zu essen. Das erzeugt Magendruck und fördert saures Aufstoßen. Probleme machen auch sehr ölhaltige, stark gewürzte oder scharfe Speisen, wenn man sie nicht gewohnt ist. Sie können ebenfalls Sodbrennen und auch Durchfall machen. Gerade in südlichen und exotischen Ländern wird man hiermit oft konfrontiert. In größeren Hotels und Hotelketten, sind die Küchen oft auf ihre internationalen Gäste eingestellt und bieten sowohl beim Frühstück als auch bei den anderen Mahlzeiten gewohnte Speisen an, bei denen man auf der sichereren Seite ist. Geht ihr aus essen oder bietet euer Hotel überwiegend landestypische Küche, fragt ggf. nach, wenn ihr euch nicht sicher seid, was euch dort angeboten wird. Im Zweifel probiert lieber erstmal kleinere Portionen um euch an das Essen zu gewöhnen. Sehr hilfreich kann es sein, sich zumindest für die Anfangszeit ein paar Kleinigkeiten von zu Hause in den Urlaub mitzunehmen, wenn noch Platz im Gepäck ist. Zum Beispiel ein bisschen Zwieback, gesunde Snacks oder euren Eiweißshake. Dann habt ihr was gegen den Hunger zur Hand, wenn ihr vor Ort noch nicht das richtige Essen gefunden habt. Beachtet nur bitte, dass bei Reisen in Länder außerhalb der europäischen Union Beschränkungen für die Einfuhr von Lebensmitteln gelten können.

Mein Tipp: Im Großen und Ganzen ist es gar nicht so schwer, viele Probleme mit dem Essen auf Reisen zu vermeiden, wenn ihr vor allem die Faustregel beachtet, nicht zu viel, nicht zu fett und nicht zu scharf. Sollte es euch doch erwischen, helfen euch Arzneimittel aus der Apotheke (siehe auch Artikel Tipps für die Reiseapotheke). Ihr könnt auch vorbeugend Präparate einnehmen, die den Stoffwechsel und die Verdauung anregen. Lasst euch am besten persönlich hierzu in eurer Apotheke vor Ort beraten.

Herzlichst euer Apotheker Andreas Binninger

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.